Nach der Geburt - das Wochenbett

In den ersten Stunden nach der Geburt geben wir Ihnen in der Regel reichlich Zeit, um diese intensiven Momente der Nähe zu genießen und die Beziehung zu ihrem Kind aufzubauen. Jetzt ist auch der ideale Zeitpunkt, das Baby zum ersten Mal an die Brust anzulegen.

Anschließend begleiten wir Sie in Ihr Zimmer auf der Wochenstation. Während der ersten Tage nach der Geburt finden Sie hier eine Ort zur Erholung und Gewöhnung an Ihr neues Leben als Eltern. Wir stehen Ihnen zur Seite, wenn Sie Ihr Baby die ersten Male wickeln, waschen und anziehen, haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Sorgen und helfen bei gesundheitlichen Problemen.

Wir arbeiten nach dem Prinzip des "Babyfreundlichen Krankenhauses" der gleichnamigen Initiative von Weltgesundheitsorganisation und UNICEF. Das heißt, dass wir das Stillen als optimale Ernährungsform für Säuglinge anerkennen und entsprechend fördern. Alle Ärzte und Mitarbeiterinnen der Geburtshilfe eignen sich laufend Spezialwissen über das Stillen an und setzen es für Sie und Ihr Baby in die Praxis um. Sie erhalten in der St. Anna-Klinik optimale Bedingungen, damit Sie Ihrem Kind die wertvollste Nahrung geben können - Ihre Muttermilch. Umfassende und fundierte Informationen unserer Still-Expertinnen finden Sie in diesen beiden Publikationen:

Stillinformationen.pdf

Mythen und Ammenmärchen über das Stillen (pdf)

Hilfreiche Tipps rund um die erste Zeit mit dem Baby hat die WHO/UNICEF-Initiative "Babyfreundlich" auf ihren Merkblättern zusammengestellt, die Sie hier ganz unten auf der Seite finden.

Zur Regeneration Ihres Körpers gibt es von Montag bis Freitag täglich Wochenbettgymnastik. Unser Physiotherapeut zeigt Ihnen erste, sanfte Übungen zur Stärkung von Bauchmuskeln und Beckenboden.

Ihr Kind wird die meiste Zeit mit Ihnen im Zimmer verbringen (24 Stunden Rooming-in). In jedem Zimmer befindet sich ein Wickeltisch mit allen nötigen Utensilien für die Pflege Ihres Lieblings. Unser Kinderarzt Dr. Perlia führt die gesetzliche Vorsorgeuntersuchung U2 durch. Die U1 findet unmittelbar nach der Geburt im Kreißsaal statt. Zusätzlich erhält jeder Säugling einen Hörtest und einen Untersuchung auf Stoffwechselerkrankungen. Sollte Ihr Kind wegen Gelbsucht eine Lichttherapie benötigen, führen wir diese zumeist in unserem Haus durch.

Lichttherapie und Hörtest