Brustoperationen

Eine Vielzahl von Erkrankungen der weiblichen Brust werden an der St. Anna-Klinik operativ behandelt. Dabei wenden die Belegärztinnen und -ärzte moderne Operationsmethoden an, wenn möglich mit dem Ziel der Brusterhaltung.

Zur Unterstützung bei diagnostischen Punktionen, z. B. bei Zysten oder bei der Diagnostik und Therapie von auffälliger Befunden (Stanzbiopsien) kommt die Ultraschalltechnik zum Einsatz, ebenso bei Brustuntersuchungen. Hierzu stehen speziell für die Brust entwickelte hochauflösende Ultraschallgeräte zur Verfügung.

Die endgültige Diagnose wird mittels eines schmerzlosen Verfahrens - der Gewebestanze - gestellt, bei der schon vor der eigentlichen Operation eine Gewebeprobe zur weiteren Untersuchung entnommen wird. So kann Ihre Belegärztin bzw. Ihr  Belegarzt eine gegebenenfalls notwendige Operation eingehend mit Ihnen vorbesprechen und individuell planen.

Trotz Brustkrebsoperation die Brust behalten - das wünschen sich die meisten betroffenen Frauen. Mit den heutigen Operationstechniken kann dies immer öfter verwirklicht werden. Nur das erkrankte Gewebe und seine gesunde Umgebung sowie die Lymphknoten der Achselhöhle werden entfernt. Der sogenannte Wächterlymphknoten - also der vorderste Lymphknoten im Lymphabflussgebiet eines bösartigen Tumors - wird gemäß der entsprechenden Richtlinien entfernt (Sentinel-Biopsie). Sollten weitere Lymphknoten betroffen sein, werden sie mit schonenden Verfahren operiert, sodass Folgebeschwerden im Arm wie z. B. ein Lymphstau nur noch äußerst selten sind.

Bei bis zu 80% der Brustoperationen wird heutzutage dank dieser modernen Operationsverfahren die Brust erhalten. Nur noch selten ist eine Brustentfernung unumgänglich. Hier kann später ein Wiederaufbau in Zusammenarbeit mit einem Belegarzt für plastische Chirurgie in der St. Anna-Klinik durchgeführt werden.

Für eine hochqualifizierte, patientinnenorientierte Brustkrebstherapie haben sich Belegärztinnen und Belegärzte der St. Anna-Klinik zum ABC - St. Anna-Klinik-Brust-Centrum zusammengetan (mehr...)