Das Belegarztsystem

Belegkrankenhaus - Rundumversorgung aus einer Hand

Belegarzt

Als Belegkrankenhaus bietet die St. Anna-Klinik persönliche Betreuung durch den selben Arzt während Ihres gesamten Krankheits- und Heilungsverlauf.

Ein Belegkrankenhaus bzw. eine Belegabteilung arbeitet mit Belegärzten zusammen. Sie sind keine Angestellten der Klinik, sondern in ihren eigenen Arztpraxen als niedergelassene Ärzte tätig, die auch operieren bzw. Geburtshilfe leisten. Die Klinik stellt ihnen hierfür eine komplette Infrastruktur mit der notwendigen personellen und technischen Ausstattung zur Verfügung (sogenannte Belegbetten).  Dies bedeutet aber nicht, dass ein Belegarzt nur eine bestimmte Anzahl von Betten belegen darf. Er kann jederzeit so viele Patienten in der Belegklinik behandeln, wie es die Kapazitäten des Hauses zulassen.

Für Sie als Patient/in hat das Belegarztsystem den Vorteil, dass Ihr Belegarzt 

  • vor Ihrer Operation alle nötigen Untersuchungen bereits in seiner Praxis durchführt
  • Ihr persönlicher Ansprechpartner im Krankenhaus ist und
  • Sie nach Ihrer Entlassung bis zu Ihrer vollständigen Genesung weiter betreut

Ihr Arzt weiß über Sie und Ihre Krankheitsgeschichte also bestens Bescheid und ist in der Lage, Ihnen die für Sie optimale Behandlung zukommen zu lassen - sowohl in der Klinik als auch davor und danach. Auf diese Weise lassen sich Doppeluntersuchungen vermeiden und der Aufbau einer vertrauensvollen Arzt-Patient-Beziehung wird gefördert.

Sie möchten die Vorteile des Belegarztsystems für sich nutzen. Wie kommen Sie nun zu einem Belegarzt? Lesen Sie hier weiter...